Evangelische Öffentliche Bücherei Alte Schule Kleinheubach

DSC08095.JPG
_DSC1438_a.jpg
Material.jpg
DSC08070.jpg
1665476197978.jpg
previous arrow
next arrow

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Evangelische Kirchengemeinde Kleinheubach
Marktstr. 40
63924 Kleinheubach

Vertreten durch:
Pfr. Sebastian Geißlinger

Kontakt

Telefon: +49 9371 4248
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Redaktionell verantwortlich

Delia Kappes
Hans Burkhardt

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Quelle: https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html

AKTUELLE NACHRICHTEN

 
Geänderte Öffnungszeiten in den Pfingstferien

 

In den Pfingstferien bleibt die Bücherei an folgenden Terminen geschlossen: 

Pfingstsonntag, 19.05.2024
Mittwoch, 22.05.2024, Nachmittags geschlossen - Vormittags - von 10 Uhr bis 12 Uhr - ist geöffnet
Mittwoch, 29.05.2024, Nachmittags geschlossen - Vormittags - von 10 Uhr bis 12 Uhr - ist geöffnet 

Ab 01.06.2024 haben wir wieder zu den bekannten Öffnungszeiten geöffnet.

Gerne können Sie für Ihre Rückgaben unsere Rückgabebox auf der Rückseite der Alten Schule nutzen.
Die Rückgabebox wird regelmäßig von uns geleert.

Wir wünschen schöne Pfingstferien!

 

Veranstaltungsreihe „Kleine Auszeit“ startet wieder!

Nachbarschaftliche Hassliebe und Mops Gustav

Im Mai startete die Evangelische Öffentliche Bücherei Kleinheubach wieder Ihre Veranstaltungsreihe der „Kleinen Auszeiten“.

Zu Beginn der neuen Reihe hatte die Bücherei-Mitarbeiterin Brigitte Dernbach mit dem Buch „Frau Dr. Moormann und ich“ von Elke Heidenreich eine schöne Buchauswahl getroffen. Elke Heidenreich brilliert in diesem Buch mit sprühendem Witz und klugen Beobachtungen.

Hier ein kleiner Auszug:
Frau Dr. Moormann nervt. Sie schimpft über den schlecht gefegten Gehweg, den wild wuchernden Garten der Nachbarin, wenn deren Kaffeebesuch zu laut lacht oder der Hund bellt - bis Mops Gustav eine Seite an ihr zum Vorschein bringt, mit der nicht zu rechnen war.

Brigitte Dernbach hatte einfach gekonnte genau die passenden Passagen ausgesucht, um die zahlreichen Besucherinnen zum Lachen zu bringen. 

„Was ist das bloß für eine Nachbarin, mit der man verhandeln muss, wann man lachen darf?“
Alles weiß Frau Moormann besser, und wenn man ihr was Gutes tun will beschwert sie sich darüber. Keine angenehme Nachbarschaft. Kann sich das jemals ändern? Auch sonst passt der Nachbarin nichts.
Als Mops Gustav auch noch im Garten auf die Schachbrettblumen pinkelt, erreicht das Verhältnis ihren Tiefpunkt.

Doch dann hält der Mops Gustav eines Tage neben Frau Dr. Moormann Wache, als sie krank wird. 
Dieses Ereignis stimmt sie milde, und es sieht fast so aus, als könnten grundverschiedene Nachbarinnen doch noch Freundinnen werden …

 Die Lesung endete mit einem Spruch aus Spanien: „Möpse und auch alte Damen schnarchen ganz entsetzlich, Amen.“

 Zur Einstimmung auf den Mai servierte das Büchereiteam in der Pause kleine Kaviarbrote mit selbstgemachter Bärlauchbutter.

Alle Besucher bedankten sich mit großem Beifall und mit strahlenden Gesichtern bei der Vorleserin.
Besonders wurde auch die Bewirtung gelobt.

Gerne dürfen sich alle Interessierten den nächsten Termin - 2. „Kleine Auszeit“ – am 05. Juni 2024 um 10.30 Uhr in der Bücherei „Alte Schule“ vormerken.